Donnerstag, 6. Mai 2010

Drei am Donnerstag by Kirstin #17

Schon diese Woche ist für mich schön kurz, da ich den Dienstagnachmittag und den Mittwoch Urlaub hatte. Jetzt ist schon Steinchenzeit und die Woche fast rum *freu*. Das schöne ist, auch die nächste Woche ist hier in NRW kurz, da Donnerstag, 13.05.2010, mit Christi Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag ist. Aber nun zu den Steinchen (ein Klick auf die Grafik bringt Euch wie immer zu Kirstin)


 3 am Donnerstag



1 . Was war die beste Entscheidung deines Lebens?  
Danke an Nicole für diese Frage ♥

Oh, das ist mal wieder eine schwierige Frage. Warum? Weil durchaus sehr gute Entscheidungen für einen Bereich meinen Lebens auf einen anderen Teil nicht so schöne Auswirkungen hatten. Ich will damit nicht sagen, daß ich die Entscheidungen wegen dieser Auswirkungen bereue, aber sie zogen halt Konsequenzen nach sich, die - im Sinne der Frage wie ich sie verstehe - die jeweilige Entscheidung nicht als "die beste" qualifizieren. In meiner Vorstellung ist "die beste" Entscheidung diejenige, die sich auf möglichst alle sozialen (nicht so sehr finanziellen) Bereiche meines Lebens positiv auswirkte.

Ich habe zum Beispiel eine sehr gute Entscheidung getroffen, als ich vor Jahren nach NRW gekommen bin. In deren Folge haben sich aber die Kontakte zu meiner Familie und meinen Freunden "daheim" spürbar reduziert und die Beziehungen teilweise auf eine harte Probe gestellt.

 Es mag seltsam klingen, aber mein Entschluß, mir Merlin und später Marlowe ins Haus zu holen, kommt bislang meiner Vorstellung von der"besten Entscheidung" am nächsten:  Sie bereichern in ihrer kätzischen Art irgndwie jeden Bereich meines sozialen Lebens und selbst Urlaubsabwesenheiten sind weiterhin möglich :).

2. Mit wem würdest du heute gerne Kaffee trinken?
Danke an Beate
für diese Frage ♥
mit Sayuri, um über unsere Berlin-Pläne zu reden :) 

3. Welches Gebäude oder Monument würdest du gerne von deinem Schlafzimmerfenster aus sehen können?
auf gar keines, um ehrlich zu sein. 
Ich würde lieber auf einen Baum oder eine Baumgruppe/einen Wald schauen.

Kommentare:

  1. Diese Donnerstagsfragen finde ich ganz schön kniffelig und häufig auch schwer zu beantworten, wenn man nicht zu persönlich werden will. Allerdings lese ich gern eure Antworten! :)

    Aber für die dritte Frage hätte ich eine Antwort, die auch deine Bäume beinhaltet! Ich habe vor vielen Jahren auf dem schwäbischen Land eine Klosterruine gesehen. Da gab es einen Bereich, in dem noch Mauerreste standen mit wunderschönen gotischen Bögen - und alles andere war von der Natur zurückerobert worden. Das wäre ein schöner "Gebäudeanblick" vor einem Fenster - finde ich zumindest. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Natira,

    ja, die Fragen waren auch dieses Mal wieder etwas knifflig. Besonders Frage 1. Da hab ich mich auch ein wenig schwer mit getan.

    Zu 2.) Ja, ist das nicht immer herrlich, gemeinsam über Reise-Pläne zu quatschen und die Vorfreude dazu?
    Ich wünsch euch auf jeden Fall viel Spass dabei, spätestens nächste Woche, wenn Sayuri wieder zu Hause ist. Ich meld mich aber noch deswegen:-)

    Ich bin mal gespannt, was bei Frage drei so alles herauskommt, was wer gerne vor seinem Schlafzimmerfenster haben möchte ;-)

    Lg

    Siobhan

    @ Liebe Winterkatze,

    das Bild, das du gerade von den gotischen Bögen, die von der Natur zurückerobert wurden, hier entworfen hast, hört sich zauberhaft an. Das ist auch eine ganz feine Idee!

    Lg

    Siobhan

    AntwortenLöschen
  3. @siobhan
    Es wäre schön, wenn das nächsten Samstag klappen würde, gerade was das Reisepläne-Bequatschen angeht (*Daumen drückt*)!

    @winterkatze und siobhan
    Ja, bei den persönlicheren Fragen bin ich auch regelmäßig am Lavieren. Aber wie auch bereits geschehen, mache ich auch schon mal von meinem Schweigerecht Gebrauch :)

    Jaaa... DEN Ausblick würde ich auch nehmen, Winterkatze :) Ich mußte gerade stimmungsmäßig an "Stürmische Höhen" denken...

    AntwortenLöschen
  4. "Zauberhaft" wäre schon der Ausdruck, der mir auch spontan zu der Ruine einfallen würde. Aber das liegt wohl daran, dass sie an einem heißen und sehr sonnigem Sommertag als willkommener und schattiger Erholungspunkt von mir genossen wurde.

    In der Dunkelheit, bei Regen oder Sturm wäre der Eindruck wohl deutlich anders ... ;)

    AntwortenLöschen
  5. @ Liebe Winterkatze,

    irgendwie hatte ich bei deinem gotischen Bogen an Efeu und Rosen gedacht und mir fielen automatisch Märchen a la " Dörnröschen " ein *grins*
    Ist doch schön, was man mit einem einzigen Bild alles so assoziiert :-)

    Aber ja, bei Dunkelheit, Regen oder Sturm passt dieser Ausdruck wohl eher nicht, da hast du ganz recht.

    Lg

    Siobhan

    AntwortenLöschen
  6. *denkt gerade darüber nach, was das wohl über ihre Psyche aussagt, daß sie unwillkürlich ein "dunkles und stürmisches Bild" vor Augen hatte*

    ;)

    AntwortenLöschen
  7. Was habt Ihr denn für Berlin-Pläne? Darf ich so neugierig sein?

    Ich finde es witzig, dass bei so vielen von uns unsere Katzen als eine der besten Entscheidungen gelten.. das ist schön.. und jetzt mach ich kurz die Augen zu und genieße den Ausblick, den Winterkatze beschrieben hat...

    AntwortenLöschen
  8. @Taytom
    Klar! Seit 30.04.2010 bis 09.08.2010 findet in Berlin eine Retrospektive zu Frida Kahlo statt *toll, toll, toll*. Da Sayuri ab August wieder "hier" ist, wollen wir die Gelegenheit nutzen, und uns die Ausstellung anschauen:

    "Die Ausstellung im Martin-Gropius-Bau, kuratiert von der Kunsthistorikerin Helga Prignitz-Poda, wird mit circa 150 Arbeiten (Gemälde und Zeichnungen) die umfassendste Werkschau Frida Kahlos sein. Zum ersten Mal sind die beiden größten Kahlo Sammlungen komplett und vereint zu sehen. Hinzu kommen wertvolle Leihgaben aus 30 prominenten mexikanischen und 15 ausgewählten nordamerikanischen Privatsammlungen und Museen."
    Quelle: http://www.berlinerfestspiele.de/de/aktuell/festivals/11_gropiusbau/mgb_04_programm/mgb_04_kommende_ausstellungen/mgb_04_komm_Ausstell_ProgrammlisteDetailSeite_14081.php

    AntwortenLöschen
  9. Dass du deine Katzen als beste Entscheidung ansiehst, kann ich voll verstehen.
    Ich habe das bisher auch nie bereut, dass sie mein Leben einfach jeden Tag aufs neue bereichern... :)

    AntwortenLöschen
  10. hach ... katzeln ... Selbst wenn die Fellnasen mal reizen, schauen sie Dich danach an und scheinen zu sagen: Hm? Wieso? Ich habe nichts getan, Du verstehst nur gerade nicht, was ich Dir mitteilen will! :)

    AntwortenLöschen
  11. liebe natira,
    ich finde wohl auch, dass die NRW-Entscheidung eine besonders gute war ;) allerdings kann ich die Nachteile durchaus nachvollziehen. Aber, auch hier gilt: man verliert niemanden, den man nicht verlieren will bzw. der nicht verloren gehen möchte, oder? Ich denke an S. und R., die Du ja beide noch häufig siehst. Aber die Trennung von der Familie, dass kann ich so gut verstehen, dass das hart war. Zumal Du ja auch anfangs niemanden hattest im feindlichen T. ;)

    Oh, gegen einen schönen Kaffee-Plausch mit Dir hätte ich auch nichts gehabt :) Das holen wir dann ja in Kürze nach, nicht wahr.
    Mensch, auf Berlin freu ich mich ja auch schon wie doll :) :)

    Ich weiss gar nicht, wieso ich nicht gleich an unsere Schweine gedacht hab, wahrscheinlich, weil ich sie momentan nicht dauernd um mich habe...

    witzig: Wortbestätigung "catusly" ... "katzeln" auf english?

    AntwortenLöschen
  12. Du hast das schon ganz richtig erfaßt. Dennoch: R. war damals hochschwanger und der Zeitpunkt war echt unglücklich, insbesondere, da weder ich noch meine Eltern noch R. Telefonanschluß hatten. War schon grenzwertig. Aber die Entscheidung hierher zu kommen, war richtig und gut für mich *glücklich schaut*.

    Ja, ja, ja, Berlin - schön schön schön :) Wir sollten alsbald das Kulturticket ab Hannover besorgen. Hach, klasse. Ich finde das so toll, live die Bilder sehen und auch noch verschiedene Sammlungen vereint :)

    AntwortenLöschen
  13. Ja, das ist kann ich allerdings unterschreiben: Wenn ich etwas noch nie und in keiner Weise auch nur annähernd als unbefriedigend in meinem Leben empfunden habe, dann war das immer die Entscheidung ein weiteres Tier aufzunehmen.

    Selbst wenn ich nun nicht mehr in den Urlaub fahren könnte, wäre das für mich nicht tragisch. Solange die Vierbeiner um mich sind, geht es mir gut.

    AntwortenLöschen
  14. "Wenn ich etwas noch nie und in keiner Weise auch nur annähernd als unbefriedigend in meinem Leben empfunden habe, dann war das immer die Entscheidung ein weiteres Tier aufzunehmen"
    *unterschreibt gerade mit Nick- und Realnamen* :)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)