Donnerstag, 11. März 2010

Wiki-Artikel #6

Habt Ihr schon einmal von den "Avenues of Honour (deutsch: Alleen der Ehre)" in Australien und Tasmanien gehört? Ich nicht.

Es handelt sich dabei um ganz besondere Alleen. Jeder in den "Avenues of Honour" an Wegen und Straßen angepflanzte Baum symbolisiert einen australischen Gefallenen der Ersten Weltkrieges. Die Alleen sind Mahnmale!

Es wurden 128 derartige Mahnstätten von 1917 bis 1921 mit Bäumen bepflanzt. Angesichts neuer Straßen und Wegen wurden zwar zwischenzeitlich Bäume entfernt, etliche jedoch auch ersetzt. 3091 der Bäume der "Ballarat Avenue of Honor" wurden am 15. Dezember 1988 im National Trust of Australia (Victoria) gelistet.

Mehr Informationen zu diesem Thema findet Ihr hier in der deutschen Wiki (klick)
(Seite „Avenue of Honour“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 10. März 2010, 21:29 UTC Abgerufen: 10. März 2010, 22:07 UTC)

Kommentare:

  1. Eine schöne Idee, die mir deutlich besser gefällt als Mauern voller Namen oder Felder voller gleichförmiger Gedenksteine. Danke, dass du diese Fundstück geteilt hast. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Bäume vermitteln sowohl Leben als auch Ruhe und Kraft. Mir gefällt die Umsetzung als Mahnmal daher auch.

    Obwohl ich übrigens für mich später einmal die Seebestattung favorisiere, gefällt mir auch die Gestaltung von Friedwäldern aus den vorgenannten Gründen...

    AntwortenLöschen
  3. Davon gehört habe ich bisher auch noch nicht.
    Aber ich finde die Umsetzung als Mahnmal auch sehr gelungen.

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)