Mittwoch, 3. Februar 2010

Winterbilder von der Ostsee

Bei den heutigen News stieß ich im Tagesspiegel auf die hier verlinkte Fotostrecke "Winter an der Ostsee", aus der auch diese beiden Bilder stammen (beide Fotos: dpa)

 
(Rügen, Februar 2010, Foto: dpa,
Quelle: http://www.tagesspiegel.de/medien/cme1,320989.html)

 
(Faehrrinne bei Hiddensee, Anfang Februar 2010 Foto: dpa,
Quelle: http://www.tagesspiegel.de/medien/cme1,320989.html)

Obwohl derzeit wieder Schneemengen meine Heimat an der Ostseee (Nordvorpommern) im Griff haben, sind sie fast "nichs" in Vergleich zu den Schneemassen 1978/1979. Leider habe ich zu Hause keine Fotos gefunden, habe aber eine lebhafte Erinnerung an diesen Winter:

Auch unser damaliges Haus war zugeschneit und mein Vater und ich sind morgens nur aus dem Fenster aus dem Haus herausgekommen. Da wir damals mit Kohle heizten, gab es neben ganz normalen Kehrblechen auch kleinere Kohle- und Asche-Schaufeln im Haus, mit denen mein Vater und ich - für mich als knapp 9jährige ein Heidenspaß - uns zunächst aus dem Fenster bis zum Schuppen durchkämpften: Dort waren die Schaufeln. Eine wirkliche Hilfe werde ich meinem Vater wohl nicht gewesen sein, aber ich habe mitgeschaufelt wie wild, während meine Mutter und meine Schwester innen anheizten und Tee machten. Später sind Vati und ich dann zum Haus meines Bruders gegangen und haben uns mehr oder weniger zu seiner Tür durchgegraben.

(Januar 1979 Norden der - damaligen - DDR . Ein Panzer der Nationalen Volksarmee (NVA) versucht, Schneeverwehungen auf einer Straße zu beseitigen, Quelle:  http://www1.ndr.de/kultur/geschichte/schneechaos102_org-schneechaosindex100_p-6.html, wer das Foto gefertigt hat, konnte ich nicht ermitteln)

Das Foto stammt aus dieser Fotostrecke des NDR 

In meinem Dorf waren die Verhältnisse nicht ganz so extrem, wie auf den Bildern der folgenden Seiten -  da es sich hier um private Fotos handelt, habe ich sie nicht hochgeladen:

www.saevert.de/1979ruegen
www.wzforum.de/forum2/
saevert.de/winter7879.


Wenn man sich diese Bilder so anschaut oder sich erinnert, dann ist es heute im Norden oder hier in NRW gar nicht "wild" ;)

Kommentare:

  1. Na, wenn man den Aufwand vergleicht, den die Nachrichten gerade wegen des Wetters machen, dann muss Deutschland gerade mindestens doppelt soviel leiden ... ;D

    Aber ich sehe das eben auch nur als "Es ist eben Winter", vor ein paar Jahren wäre das Wetterchen normal gewesen - und auch die Autofahrer wären ohne Katastrophen und 24-h-Staus damit fertig geworden.

    Noch freue ich mich über jede Schneeflocke - und über jedes richtige Winterbild. Und deshalb danke für das Verlinken dieser Fotos! :)

    AntwortenLöschen
  2. :)
    Die Bilder des Ortseingangsschildes oder die Schneewehe sind wirklich nicht von schlechten Eltern ...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und willkommen Beate! An das Schneeschaufeln kann ich mich noch erinnern und auch, daß wir ein paar Tage abgeschnitten waren - straßenmäßig -. Vermutlich gab es auch Stromprobleme ;). Wenigstens hatte der Stromausfall damals - in meinem Elternhaus - nicht für Probleme beim Warmwasser und der Heizung gesorgt: Kohleofen überall und ein Gasherd.

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)