Dienstag, 23. Februar 2010

Wiki-Artikel #4 oder: Der Zusammenhang zwischen St.Pauls Cathedral, einem Pferd und Shakespeare

Nein also so etwas:

Auch wenn die Old St Paul’s Cathedral im Jahr 1601 die heutige Kuppel nocht nicht hatte, so hatte sie doch einen Turm, auf den mehr als 1000 Stufen heraufführten. Und warum erwähne ich das hier?

Weil im Februar 1601 ein dressiertes Pferd namens Marocco diese 1000 Stufen hoch- und nach einer Dressurvorführung auch wieder herunterging. Ich frage mich gerade, wie der Trainer William Banks das geschafft hat. Die Vorstellung eines Vierbeiners, der enge Treppenstufen, auch noch gewunden (denk' ich mir mal) hoch- und später wieder heruntergehen muß, hinterläßt bei mir ein zwiespältiges Gefühl. William Banks war auf Marocco zwar zur Bestreitung seines Lebensunterhalts angewiesen, aber "freiwillig" und ohne "Überredung" ist Marocco - wie dressiert er auch immer gewesen sein mag - bestimmt nicht auf dem Turm gelandet.

Interessant ist der Artikel noch aus einem anderen Grund. Marocco konnte danach auf zwei und vier Beinen tanzen und angeblich Münzen zählen - hm? ;) -. Jedenfalls:

"Auf Maroccos angebliche Fähigkeit, den Wert von Münzen anzugeben, ging offenbar William Shakespeare in Love’s Labour’s Lost ein. Er nannte das Tier das „dancing horse“, was zu einer gängigen Bezeichnung für Marocco wurde. Shakespeares Erwähnung des tanzenden Pferdes wurde von Literaturwissenschaftlern zur Datierung des Theaterstücks herangezogen"

(Informations-Quelle insgesamt: Seite „Marocco“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 23. Februar 2010, 00:57 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Marocco&oldid=71034413 (Abgerufen: 23. Februar 2010, 11:28 UTC)

Wen es interessiert: Hier ist die Passage aus "Love's Labour's Lost" (Verlorene Liebesmüh).

Hm, das erinnert mich daran, daß ich früher eine Videokassette von Kenneth Branaghs Filmversion "Verlorene Liebesmüh" hatte. Ich befürchte fast, diese Kassette habe ich irgendwann zusammen mit etlichen anderen entsorgt *argh! die Hand gegen den Kopf schlägt* (einen Videorecorder habe ich schon länger nicht mehr). Da werde ich wohl noch einmal bei Amazon nach der DVD stöbern gehen. Ich fand diese Umsetzung eigentlich ganz interessant, sehr musikalisch *g*.

Kommentare:

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)