Dienstag, 26. Januar 2010

Wiki-Artikel #2

In der letztens von mir geschauten Miniserie "Samurai-Girl" gab es im ersten Teil eine Szene, in welcher die Protagonistin "Heaven" ein Tuch öffnet und einen amerikanischen Donat herausnimmt...

Heute finde ich in bei den "Schon-gewußt-Artikeln" der deutschen Wikipedia einen Eintrag zu "Furoshiki". Folgt man dem Link, erfährt man unter anderem:

"Ein Furoshiki (jap. 風呂敷) ist ein quadratisches Tuch, das vor allem in Japan traditionellerweise als Verpackung und als Tragebeutel genutzt wird, beispielsweise für Geschenke oder Kleider ... Heutzutage werden Furoshiki, die oft mit traditionellen Mustern bedruckt oder im Shibori-Stil gefärbt sind, hauptsächlich zum Verpacken von Geschenken genommen, aber auch zum Einpacken der in Japan häufigen Imbissbehälter (Bentō), wo sie gleichzeitig Tischset oder Serviette ersetzen..."  
 (Quelle: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 26. Januar 2010, 09:48 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Furoshiki&oldid=69820342, Abgerufen: 26. Januar 2010, 10:23 UTC)  

Vermutlich werde ich die Bezeichnung "Furoshiki" alsbald wieder vergessen haben, aber die Idee ist so genial wie einfach (übrigens eine Kombination, die ich mit dem japanischen Lebensstil verbinde) und wird mir sicherlich in Erinnerung bleiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)