Sonntag, 17. Januar 2010

Blogtreffen, Dr. Parnassus,TuB2Go und ein Gewinn



Inzwischen bin ich wieder zu Hause und habe auch schon nassen Schnee geschoben. Meine MuM's waren lieb und der Baum steht auch immer noch :D Wie man auf den Fotos erkennen kann, lag in Lübeck am Samstag noch Schnee ... Und als Seychella und ich am Sonntagmorgen auf den Bus zum Lübecker Bahnhof warteten, kam neuer Schnee hinzu :). Was die Zugfahrten anging:

Auf der Hinfahrt war ich völlig verwirrt, der Zug nach Hamburg war auf die Minute pünktlich. Bis Hamburg hatte ich auch mein Buch ausgelesen, nämlich "Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer (Nachlese an anderer Stelle). In Hamburg habe ich mir dann die aktuelle Ausgabe der "PM" geholt und diese bis Lübeck fast ausgelesen. Ein weiteres Buch wollte ich mir nicht kaufen, da ich Seychella gebeten hatte, mir "Alterra" mitzubringen und auszuleihen. Die Rückfahrt verlief auch recht gut. Der Zug startete in Hamburg mit knapp 13 Minuten Verspätung, war aber für mich kein Problem.

Samstag trudelte ich als letzte per Bahn in Lübeck ein; Melli und Seychella holten mich vom Bahnhof  ab. Wir drei sind dann auch in die Stadt gegangen und habe uns erst einmal ausgiebig im Pressezentrum aufgewärmt. Dummerweise blieb es nicht beim Aufwärmen, jedenfalls nicht bei mir: Als ich dort "Die Glasbücher der Traumfresser" liegen sah, im Schuber und zehn Einzelbänden als auf 9,96 EUR reduziertes Mängelexemplar (ME) habe ich zugeschlagen. Auch ein weiteres Buch - "Ich, Coriander" landete in der Einkauftüte (gleichfalls ME). Netterweise konnte ich den Einkauf dort im Laden lagern, damit ich zunächst "unbeschwert" weiter mit "Mel & Sey" shoppen gehen konnte.

Nach einem Imbiß schlürten wir zu Weltbild, danach zu Karstadt. Dort habe ich mir ein paar Kompaktdigitalkameras angeschaut, aber keine gekauft. Nach mehrtäglichen Onlinesurfen wollte ich  mir einmal die Panasonic Lumix genauer anschauen. Das konnte ich auch problemlos, auch etwas austesten. Ich weiß nur nicht so genau, ob diese Kamera wirklich etwas für mich ist: Im Verhältnis zur Kamera habe ich Monsterpranken (die Kamera verschwand fast in meiner Hand)... Nun, über's Knie muß ich die Entscheidung ja nicht brechen ;) Leider kam ich aber auch aus dem Karstadt nicht ohne Öffnen der Geldbörse heraus: Grabbeltisch in der Karstadt-Weltbildfiliale 4 Bücher 10 Euro:

-"Glas" von Stephen King kam mit (zur Vervollständigung meines Dunklen-Turm-Zyklusses, auf dem TuB landet das Buch aber nicht, schließlich habe ich es vor einem Jahr gerade gelesen)
-"Katzenspuren - vom Weg der Katze durch die Welt" von Detlef Blohm habe ich auch eingepackt (sein Buch "Die Katze, die Anchovis liebte" fand ich interessant, skurill und liebevoll, ich hatte also gar keine Wahl *g*)
- "Mit Haut und Haar" von Kathy Reichs (mein erster Tempe Brennan-Roman, ich dachte: eine gute Gelegenheit zum Testen)
- "Keine Frau ist eine Insel" von Kathy Lette (der Klappentext klang witzig, wenngleich es nicht so mein Genre ist... und so wurden es auch 4 Bücher).

Wenigstens kam ich aus dem "Weiland" in Lübeck ohne Geldausgeben heraus, obwohl ich auch dort um mehrere Bücher herumschlich, z.B. "Ich bin kein Serienkiller" und "Der erste Lehrer" ...

Das war ja vielleicht eine Schlepperei bis zur Bushaltestelle, kann ich Euch sagen ;) Bei Melli angekommen haben wir drei ersteinmal Tee bzw. Kaffee getrunken und Seychella hat Mel und  mich mit Geschenken überrascht: Sie hat mir "Die Bildhauer" von Jane Urquhart und ein Lesezeichenkalender geschenkt und für die MuM's Käse-Leckerlis dazugetan. Seychella: Merlin und Marlowe haben ich ganz offiziell beauftragt und bevollmächtigt, Dir ein Dankeschön über das I-Net zu schicken, was ich hiermit erledige. 

Wie auf dem Foto zu erkennen, sind Melli, Seychella und ich am Abend ins Kino gegangen und haben uns "Das Kabinett des Dr. Parnassus" (ein Terry Gilliam-Film) angeschaut. Die Eröffnungszene mutet schon seltsam an: Im London unserer Zeit taucht eine eine Kutsche vor einer Diskothek auf mit einem Ungetüm an mechanischer Bühne obenauf. Ein Ausrufer und weitere zwei Männer und ein junges Mädchen in seltsam altertümlichen Kostümen vervollständigen das Bühnenbild, ein betrunkenen Mann versucht das Mädchen anzufassen und gerät mit diesem durch eine Art Spiegel. Was dort mit ihm geschieht verwundert nicht nur den Betrunkenen ... Nach und nach wird dem Zuschauer die bisherige Geschichte dieser Wanderbühne, des Dr. Parnassus und Mr. Nick und des "Imaginariums" erzählt und natürlich, welche Beziehung Dr. Nick und Dr. Parnusses heute pflege. Christopher Plummer als Dr. Parnassus fand ich toll besetzt, auch Tom Waits als Mr. Nick (ständig schaute ich bei ihm auf die Ohren: Es sah so aus, als hätte er Ohren mit Luchsbüschelchen, tolle Maske, seine Synchronisationsstimme fand ich übrigens wunderbar). Heath Ledger als Tony sowie Jude Law, Jonny Depp und Colin Farell als Imaginarien überzeugten ebenso wie Lily Cole als Valentina, Andrew Garfiels als Anton und Verne Troyer als Percy. Der Film war zauberhaft und dramatisch, witzig und traurig, bunt und lebendig, anders, besonders ...

Klönen bis zur Mitternachtsstunde und darüber hinaus: Im Angesicht meiner Einkäufe, Seychellas Geschenk und Leihgabe und auch Mellis Leihgabe (Kismet, Vampirpsychologin)  hat Melli dann ersteinmal den Begriff "TuB2go" geprägt. Äußerst passend wie ich finde: mein Bücherturm-TuB ist ja voll, das Nebenregal dient als "TuB Nr. 2" und die Buchausbeute in Lübeck war der "TuB to go"  :D

Und heute morgen gab es nach unserem gemütlichen Frühstück noch eine tolle Überraschung für mich: Ich hatte an Kossis Sylvesterverlosung teilgenommen ... und gewonnen



Hach, ich freue mich total und bin schon super neugierig auf das gewonnene Buch. Danke, Kossi!

Und falls Ihr Euch fragt, welches das Zugbuch für die Rückfahrt war: "Haut und Knochen" von Kathy Reichs. Über die Hälfte habe ich inzwischen geschafft, liest sich gut weg ;)

Kommentare:

  1. Wie nett, ein ganz offizielles Dankeschön von Merlin und Marlowe. Gern geschehen! :)

    Deinen TuB2go wirst du nun erstmal sicher nicht los, genauso wie Mel ihren Bruce. Ihr beiden Gewinner! :)
    Und eine schöne Bildercollage hast du wieder zusammengestellt, auch wenn ich bei einem bestimmten Bild erstmal ein wenig zurückgezuckt bin. ;)

    Dann muss Kathy Reichs ja deinen Geschmack treffen, schon über die Hälfte gelesen!
    Mein euch nicht überraschendes Zugbuch hätte ich ohne Kopfschmerzen sicher ausgelesen, aber so... Man kann eben nicht alles haben. Dafür musste ich keinen Schnee schippen. ;)

    AntwortenLöschen
  2. hört sich nach einem super-Wochenende an :)
    Schön, dass Ihr so eine tolle Zeit hattet! (aber da war ich mir ja im Vorfeld schon ganz sicher!)
    Glückwunsch zum gewonnenen Buch und Grüße an Euch 3!

    AntwortenLöschen
  3. Woran erkennt man, dass jemand buchsüchtig ist? Reiseberichte enthalten nicht nur den Zielort und die Leute, die man getroffen hat, sondern auch eine Liste der besuchten Buchhandlungen und erstandenen Bücher! >g<

    Und ich finde es schön zu lesen, dass ihr drei Büchersüchtigen so viel Spaß miteinander hattet, eine solche Ausbeute gefunden habt und sogar die Zugfahrt gut lief.

    AntwortenLöschen
  4. @Seychella: Verflixt, schon wieder Kopfschmerzen?! Hoffentlich lag es nur an etwas schlechteren Zugluft und Du brütest nicht schon wieder etwas aus. Ja, ja, der Bruce. Und wie ist das mit den Ärgernissen in der Welt der Menschen :)

    @Sayuri
    Deine Deine WE-Wünsche habe ich erst gestern gesehen. Dank Dir! Und ich bin so neugierig, welches Buch ich gewonnen habe...

    @Winterkatze
    kicher, ja das könnte auf die Liste auch mit rauf in Ergänzung zu Wäsche im Handgepäck/Bücher im Koffer *g*

    Mel u. Sey haben mich ja am Wochenende auf der Suche nach einer adäquaten Transportmöglichkeit für den TuB2Go unterstützt, z.B. ein Rucksack (fand aber nicht wirklich einen). Mir ging durch den Kopf, vorsorglich zukünftig mit einem Trolley nach Lübeck zu verreisen ...

    AntwortenLöschen
  5. Ja, an die Liste hatte ich auch gedacht. :D

    Meine eine Reise nach Amerika hat gezeigt, dass ein Tracking-Rucksack, der nicht nur eine verstärkte Rückenfläche, sondern auch Brust- und Bauchriemen hat, hervorragend für Buchmassen geeignet ist. ;) Zum Ausgleich es Gewichtes hilft auch noch ein stabiler kleiner Rucksack, den man dann verkehrt herumträgt, so dass er vor dem Bauch sitzt ...

    Wir hatten zu zweit soviele Bücher gekauft, dass ich in Boston eine Jeans weggeworfen habe, damit ich die alle mit nach Hause bekam (von dem Paket, das wir in Vermont losschickten, will ich gar nicht reden). :D

    AntwortenLöschen
  6. Ah! Vorn und hinten gleichmäßig ausgerichtete Buchtransportmittel und -massen. Und was die Jeans angeht: Von den Büchern hast Du sicher länger etwas :D

    AntwortenLöschen
  7. Du kannst das Prinzip bei deiner nächsten Reise ja mal ausprobieren. ;)

    Und ja, von den Büchern hatte ich definitiv länger etwas. Einige davon habe ich in den vergangenen zehn Jahren mehrfach pro Jahr gelesen. :)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)