Donnerstag, 28. Januar 2010

"Alterra - Die Gemeinschaft der Drei" von Maxime Chattam

Ich habe mit diesem Buch ja schon länger geliebäugelt...  Seychella hat sich dann meiner erbarmt und mir zu unserem letzten Treffen ihre Ausgabe mitgebracht und leihweise überlassen.

Worum geht es: 
Seltsames geschieht um die Weihnachtszeit in New York. Ein Blizzard bricht herein und Matt beobachtet blaue Blitze, die fast wie Hände wirken und zielgerichtet in die Hochhäuser eindringen. Am nächsten Morgen entdecken die befreundeten Teenager Matt und Tobias, daß von Erwachsenen nur noch Kleider vorhanden und die Straßen meterhoch mit Schnee bedeckt sind. Es gibt keinen Strom mehr, keine Autos. Mutanten und seltsame Dinger auf Stelzen, die eindeutig etwas suchen, durchstreifen die Stadt. Auf der Flucht vor diesen Stelzenwanderern und den Mutanten bewegen sich Matt und Tobias nach Süden in der Hoffnung, dort weitere Überlebende dort zu treffen ... Der erste Satz:

"Das erste Mal, daß Matt Carter das Gefühl hatte, es ginge etwas Ungewöhnliches vor sich, war kurz vor den Weihnachtsferien."

5,0 * Nachlese
Die gebundene Ausgabe des Pan-Verlages aus dem Jahr 2009 ist, wie ich finde, wunderschön. Das Buch ist mit einem Lesebändchen ausgestattet und mit Ornamenten - auch zu jedem Kapitel - geschmückt. Das Papier ist griffig, die Schrift angenehm groß. Am Ende des Buches findet man eine Skizze der "veränderten Welt" und im Anschluß zwei Leseempfehlungen des Pan-Verlages. Der Umschlag ist - wie das Hardcover - schwarz mit kupferfarbener geprägter Schrift, auf dem Buchumschlag findet man außerdem kupferfarben eingeprägte Zeichnungen.

Maxime Chattam ist ein französischer Autor, der offenbar bislang mehrere Thriller geschrieben hat. Dieses Mal hat er sich der Fantasy zugewandt, es ist ein Jugendroman für 14-15jährige (gem. Empfehlung bei Amazon). Die- soweit ich es ohne Originaltext beurteilen kann - stimmige Übersetzung aus dem Französischen stammt von Maximilian Stadler und Nadine Püschel. Die Geschichte wird aus Drittperspektive und mittels direkter Rede lebendig erzählt.

Sprache und Syntax sind gerade zu Beginn des Romanes eindeutig auf die Zielgruppe ausgerichtet. Im weiteren Verlauf des Romans werden wissenschaftlich basierte Theorien und Philosophien erläutert, die intensives und bewußtes Lesen voraussetzt, obwohl der Grundton weiterhin altersgerecht bleibt. Zum Beispiel:

"Ein geometrisch definierter Dschungel" berichtigte Ambre, die sich wie immer sehr wissenschaftlich ausdrückte."   "... ist wirklich clever..."
aber
" Was ist ein reflexives Bewußtseint? Das bedeutet, sich dessen bewusst zu sein, das man denkt, so als ob man sich selbst von oben betrachten und denken hören würde. Es ist eien Form von Intellienz, mit Betonung auf eine Form ...." 

Für mich ist der Roman leichtgängig gewesen, aber altersbedingt habe ich auch einen anderen Zugang zu den Konflikten, in die Matt äußerlich und innerlich gerät und die Theorien. Ich denke, für Jugendliche von 14/15 Jahren wird der Roman nicht ganz so flüssig zu lesen sein. Trotzdem dürfte es dem Autor gelingen, auch diese Leser "zu halten": Es ist ein Roman, in dem sich Matt und seine Freunde sich einer neuen Welt, einer neuen Ordnung stellen müssen, um zu Überleben. Es geht um Abenteuer, Freundschaft,Pubertät, Neugierde, Intrigen und auch Tod.

Matts Charakter ist sehr schön herausgearbeitet, auch Tobias wird gut eingeführt und im Verlauf des Romans - wie auch weitere Charaktere - entwickelt. Durch einige Twists im Plot bleibt die Geschichte spannend (ok, das Personenrätsel konnte ich schon etwas früher lösen). Der Autor erschafft eine neue Welt mit ihren eigenen Gesetzen und liefert für die Vorkommnisse auch plausible Erklärungen  Ich bin nicht nur am überlegen, was mit dem Inhaber des Mutprobengeschäftes ist ... Daher sei an dieser Stelle auch verraten, daß die Geschichte fortgesetzt wird (Trilogie) und ich auf meine Fragen Antworten erhalte 

5,0 Sterne

Kommentare:

  1. Ich bin selbst total vernarrt in dieses Buch und habe es in wenigen Tagen einfach nur verschlungen =)
    Freu mich auch schon ganz arg auf den zweiten Teil. Auf Französisch gibt es den wohl auch schon, aber ich bin der französischen Sprache leider nicht möchtig :(

    AntwortenLöschen
  2. Oh, dort es ist es schon auf dem Markt? Ich spreche oder lese ja auch kein Französisch und werde daher auf die Übersetzung warten müssen ...

    AntwortenLöschen
  3. Auf der Pan-Verlagsseite habe ich gerade gelesen, daß der zweite Teil im Herbst 2010 erscheinen soll :)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)