Samstag, 30. Mai 2009

Merlin & Marlowe

Meine Freudin D. hatte mich bereits gefragt, weshalb kein Foto von Marlowe hier zu sehen ist. Für das Profilfoto war ich schon dankbar, daß Merlin "greifbar" war, Marlowe zusätzlich konnte ich nicht halten. Also habe ich jetzt ein weiteres Foto hier eingestellt, welches Merlin und Marlowe in Aktion zeigt. Ungewöhnlich ist die gezeigte Konstellation nicht, typischerweise schließt sich eine kleine Rauferei an, eher selten folgt ein gegenseitiges Putzen und/oder friedliches Schlafen. Jedenfalls sind jetzt meine beiden Mitbewohner zu sehen, wie es sich ja auch gehört.

Freitag, 29. Mai 2009

Comic3

Nachdem die Lieferung am Mittwoch ja noch erfolgte, habe ich mich zu Hause auch gleich auf den Star Trek Countdown Comic gestürzt. Ich hatte ihn schnell "durch". Und ich fand ihn unbefriedigend. Also nichts gegen die Story betreffend Nero und Spock "senior", beide werden näher charakterisiert, ebenso ihre Beziehung. Es wird auch geklärt, warum Neros Schiff so aussieht wie es aussieht und diese Waffentechnologie hat, auch auf Spocks Schiff wird mehr eingegangen, man trifft einige "alte Bekannte" und bekommt eine Erklärung zu den "Tatoos" von Nero und Neros Crew. Die Zeichnungen an sich sagen mir zwar zu, man kann auch einige Charaktere erkennen, aber manche nicht, wenn man nicht wüßte, wer es sein sollte (Spock, Picard). Ich habe auch den "bad robot" im Comic entdeckt, jedenfalls denke ich, daß die Zeichner etc. auf das "bad robot"-logo verweisen wollten.... Aber alles zusammen war irgendwie "nicht genug". Irgendwie wirkte die Storyentwicklung im Comic bzw. die Umsetzung "flach" und abgesehen von den zwei Hauptcharakteren nicht gerade überzeugend (schwarzes Loch und Romulaner). Möglicherweise liegt es daran, daß ich zuletzt Watchmen und Vendetta gelesen habe, die so viel Subtext hatten in Wort und Bild. Sicher bin ich mir zwar nicht, aber vermutlich wird es damit zusammenhängen. Ich höre an dieser Stelle hier auch auf, ich fand ihn mit der ersten Lektüre enttäuschend, vielleicht später nochmal...

Was den Subtext bei V u. Watchman im Vergleich zum Star-Trek-Comic angeht. Auch "Der Dunkle Turm - Bd. 1" verfolgt die Story von der Zeitlinie her gradlinig, ist in diesem Sinne also auch "eindimensional", wenn man so will. Trotzdem benötigte ich mehr Zeit, die Zeichnungen und den Text (der gar nicht sooo umfangreich war wie in W. oder V. oder Trek) aufzunehmen. Die erzählte Geschichte kannte ich "in der Langfassung" aus dem Band "Glas" des Dunken Turm Zyklusses, sie war mir also sogar bekannt. Ich empfand diesen Comic dennoch viel intensiver als Trek, obwohl für letzteren mein Herz ein paar extra Schläge macht :-) Das Ergebnis ist, daß ich mir heute bereits den zweiten Band (auf deutsch) und den dritten (in englisch, da er auf Dauer nicht in deutsch erscheint) bei Amazon bestellt habe. Ich will schlicht mehr"sehen". King's Turmzyklus hat mich bei meinem zweiten Leseversuch in diesem Jahr (der erste war ungefähr 1992 und ich kam über Bd. 2 die ersten 20 Seiten nicht hinaus) förmlich gefangengenommen, ich bin sozusagen in den Sog des Turms geraten. Als ich von der Comic-Umsetzung erfuhr, war ich so neugierig, so gespannt, und habe ich es bis jetzt "ausgehalten", aber jetzt nachgegeben. Zu den weiteren Comic-Bänden habe ich mir zusätzlich zwei "Nachschlagewerke" zum Zyklus bestellt, allerdings günstig gebraucht. Nächste Woche werden die Sachen wohl insgesamt da sein. Gut, daß jetzt kurzfristig das Gehalt kommt :-)

Mittwoch, 27. Mai 2009

Verschwundene Lieferprobleme

Nachdem ich bei Zooplus heute noch einmal per Email nachgehakt habe, kam binnen einer Stunde eine Antwort incl. Retourennummer und eine Retourpaketmarke :-) Die Ware geht jetzt noch einmal an mich heraus. Klasse, geht doch!

Allerdings erwarte ich jetzt sehnsüchtig eine Lieferung des Hermes-Versandes. Weshalb auch immer, aber Amazon hat den Star Trek- und den Neil Gaiman- Comic am Montag mit dem Hermes-Versand herausgeschickt und nicht - wie sonst - mit der Post. Bei der Sendungs-verfolgung habe ich gesehen, daß die Ware bereits gestern morgen in Rheine bei Hermes war. Heute morgen war sie dort leider immer noch. Jetzt ist die Waren "on Tour". Hm. Wahrscheinlich kommt der Hermes Versand erst nach Büroschluß. Vielleicht kommt der Zustellerja auf die Idee und gibt die Ware dann bei unseren Nachbarn ab.

Fred Vargas "Im Schatten des Palazzo Farnese" habe ich ausgelesen. Der Täter war nicht vorhersehbar und eine Überraschung. Aber Vargas' Figurenzeichnung und Charakterisierung und die Art, den Plot voranzutreiben sind nicht meine Sache. Es mag ja von ihr gewollt sein, den Leser auch auf diese Stil-Art "in die Irre" zu führen, um dem Thema des Buches zu dienen, mir gefiel es nicht so recht. Ich war verwirrt von der Darstellung der drei Studenten einerseits untereinander, dann von außen durch Lorenzo, dann wieder anders durch Valence und den Polizisten ... Zusätzlich mag auch die Übersetzung mithineinspielen. Da dieser Krimi ja als eine Art "Fingerübung" gewertet werden könnte - später entwickelte F. Vargas wohl in grober Anlehnung an die drei Studenten die Charaktere von drei Professoren in Paris, wie mir meine Freundin D. erklärte -, kann sich Vargas' Stil ja auch weiterentwickelt haben. Möglicherweise hat sie ja jetzt einen Erzählstil, mit dem ich besser zurechtkomme. Bei Gelegenheit werde ich mal in einen "neueren" Roman von ihr hereinschauen, vielleicht fällt mir ja einer in der Bücherei oder in der Buchhandlung zum "Anlesen" in die Hände.

Neben meiner "Troll"Raterei werde ich mich jetzt mangels Hermes-Lieferung mit dem ersten Graphic-Novel-Band vom "Dunklen Turm" beschäftigen, und versuchen, "das Angesichts meines Vaters nicht zu vergessen, höret mich wohl ..."

Oh, es schellt gerade. Hermes! Mit Star Trek und dem 1. Sandmann-Teil
.... :-) .....

Jetzt bin ich natürlich in Versuchung, mit Star Trek anzufangen. Es kribbelt in den Fingern.

Ok. Erst Trek, dann beginne ich mit dem Turmaufstieg, lasse mir vom Sandmann im Anschluß - hoffentlich gute - Träume schicken und mich von Buffy (noch nicht da) vor Dämonen beschützen .....

Dienstag, 26. Mai 2009

Lieferproblem

Heute habe ich eine Sendung von Zooplus erhalten: Hundefutter (zweifach), Nager-Ergänzungsmittel und Nagerstreu-Geruchskiller. Ach ja, ein Gummi-Hundespielball war auch dabei.

Ist doch schön. Jedenfalls, wenn ich Hund und Nager halten würde. Die innenliegende Rechnung lautete auf eine Kundin in Bremen, vermutlich schauen sich gerade ihre Nager, ihr Hund und sie selbst die Katzenfuttermittel an; der bzw. die Hunde überlegen vielleicht, warum nur das Futter und nicht die Katze zum Spielen gekommen ist, die Nager sind vermutlich aus anderen Gründen froh, daß genau das nicht passiert ist...

Ja und ich muß heute erst einmal für meine beiden Kater vor Ort etwas Futter kaufen, bis die richtige Lieferung kommt, sollen ja nicht verhungern, die beiden :-).

Montag, 25. Mai 2009

Illuminati

Am Wochenende habe ich mir doch mit meiner Frendin C. "Illuminati" im Kino angeschaut, ich fand ihn gelungen und erheblich spannender inszeniert als "Sakrileg". Vielleicht liegt es ja auch in der Story selbst, schließlich spielt Illuminati ja an einem Tag, da ist das Tempo ja schon zwangsläufig schneller. Ich mag die sanfte Synchronstimme von Ewan McGregor, sie paßt natürlich auch prima zu der Figur des Carmalengo.

Gestern war ich mit meiner Freundin G. und einer Bekannten abends weg, ich habe mir Pizza und Riesling gegönnt (mußte ja erfreulicherweise nicht fahren) und den Abend genossen.

"Papiertiger" war nett wegzulesen, aber vom Hocker hat mich Walerian's Geschichte nicht gehauen. Ich fand z.B. "Die Schachspielerin" besser (anderer Autor).

Sonntag, 24. Mai 2009

Comic2

V wie Vendetta - Shakespeare, Geschichte, Gewalt, Rache, Romantik, Freiheitsliebe und Terrorismus, Hoffnung, die Aufzählung könnte noch weitergehen... Man könnte sagen, es geht um Rache mit dem Nebeneffekt der Volksbefreiung. Man könnte sagen, daß terroristische Aktivitäten legitimes Mittel in einem Regime, in einer Diktatur sind, um die Massen aufzurütteln und die Freiheit zu erreichen. Man könnte es auch einen legitimen Freiheitskampf nennen, wobei der Akteur wenig Auswahl bei den Mitteln hat und daher Gewalt einsetzt. Aber V hat offenbar recht schnell Zugang zum Computersystem (Vorsehung) erlangt: Da dieses essentiell für das Regime war, hätte V andere Optionen gehabt? Wie hätte die Story sich auf dieser Basis entwickeln können? Offensichtlich habe ich V ausgelesen, meine Wertung ist noch "in der Entwicklung".

Derzeit bin ich auch auf dem "Comic-Trip". Mein heutiger Aufenthalt bei Amazon kostet mich 55 EUR, da ich
weder "Star Trek Countdown" (Vorgeschichte zum aktuellen Film),
noch "Sandman Präludien u. Notturni",
noch "Der dunkle Turm"- graphic novel Bd. 1,
noch dem aktuellen Buffy-Band "Jetzt kommt Fray"
widerstehen konnte.

Jetzt aber noch einmal hinaus auf den Balkon, auf dem es vorhin zu sonnig und heiß wurde, und noch ein wenig im "Papiertiger" lesen.

Freitag, 22. Mai 2009

Disclaimer etc.

Haftungsausschluss:  

Haftung für Inhalte
Die Inhalte der Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden diese Inhalte umgehend entfernt.

Haftung für Links
Die Seite enthält - der Natur nach dynamische - Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend entfernt.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet; Bei angezeigten Grafiken und Illustrationen (u. Webcomics) und natürlich auch bei Buchcovern/-gestaltungen gilt:
Die Rechte liegen beim - ggf. im Linkziel (auch Shop, Datenbank wie goodreads) weiter ausgeführten
bzw. abgebildeten - Verlag/Illustrator/Gestalter/Fotograf/Künstler. Entsprechendes gilt auch für
zitierte Klappentexte/Texter. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, wird um einen entsprechenden Hinweis gebeten. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden Inhalte umgehend entfernt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

Datenschutz
Die Nutzung dieser Seite ist grundsätzlich ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung durch mich nicht an Dritte weitergegeben. Es wird darauf hingewiesen, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen, ausdrücklich werden rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vorbehalten.

Datenschutzerklärung wegen Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; es wird jedoch darauf hingewiesen, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Quellverweis (bei geringfügiger textlicher Anpassung/Ergänzung)

eRecht24 Disclaimer, Datenschutzerklärung Google Analytics

Impressum:
Email: natiraszeit(at)googlemail.com
Weitergehende Informationen werden auf E-Mail-Anfrage erteilt. 

Donnerstag, 21. Mai 2009

Entspannungstage und Star Trek

So ein Urlaubstag und dann noch ein Feiertag machen sich doch ganz schön in einer arbeitsreichen Woche...

Nachdem ich gestern zwar nicht ausschlafen, aber mich noch einmal umdrehen und weiterschlafen konnte, habe ich meine Freundin R. besucht, die gerade mit ihrer Familie aus dem Urlaub zurückgekommen ist. Wir haben auf der Terrasse gesessen und einen Kaffee getrunken, ich habe schon Fotos schauen können, schön entspannt am Vormittag. Klasse.
Gegen Mittag habe ich mich dann zu meiner Freundin D. nach Bielefeld aufgemacht. Zwar war die Autofahrt nicht gerade entspannend, aber das Willkommen, der Kaffee und das Plaudern auf dem tollen Balkon - zwei verspielte Katzenmädchen waren auch dabei - schon. Nach dem Plaudern kam spazieren in die Stadt, etwas shopping, treffen mit D.'s Freund, lecker essen und Kino. Star Trek. Nach dem Kino noch ein geruhsamer Gang zurück (meine Füße taten allerdings dann doch weh vom Straßenpflasterlaufen am Nachmittag), ein Glas Wein und eine erholsame Nachtruhe (da die Katzenmädels sich nicht so als lebende Wecker präsentierten wie meine beiden Kater). Nach dem gemütlichen Frühstück mit geruhsamen Ausklang bin ich dann nach Hause gefahren und habe dann erst einmal die Füße hochgelegt :-)

Ja, Star Trek. Endlich gibt es etwas Neues von Star Trek! Aus meiner Sicht haben es die "Macher" mal wieder geschafft, Star Trek neu zu beleben. Wer den Film noch nicht gesehen
hat, sollte den nächsten Absatz vielleicht überspringen, auch wenn er nur meine "Schlußfol-gerungen" enthält....

Durch die Schlüsselszene zu Beginn des Films kann für mich recht plausibel die Star Trek Geschichte nach Archer "neu" geschrieben werden und existiertRaum für Erzählungen und Abenteuer mit Personen, die mir dem Namen nach bekannt sind, deren "Geschichte" aber anders ist, deren Charakter sich von dem Vertrauten unterscheiden. Wie gesagt, dies gilt für mich. Als bekennender Star Trek Fan sehe ich es so: Zuhause habe ich die Geschichte des Star-Trek-Universums, wie sie hätte sein sollen und wie sie nun den bekannten Protago-nisten aufgrund Spock und Nero nicht mehr wiederfahren wird. Aber sie konnte wunder-samerweise einmal - für uns - aufgezeichnet werden und ist deshalb nicht verloren :-)
Wie sich das Star-Trek-Universum nun entwickelt: Ich hoffe, hier werde ich noch mehr sehen, vielleicht im Kind und/oder in Serie.

Im übrigen: Ich hätte gern etwas musikalisch Wiedererkennenswertes zu Beginn gehört, das Classic-Thema wurde zum Ende hin ja aufgegriffen. Da ich den Film in deutsch gesehen habe, kann ich nur sagen, daß mir deutsche "Phrasen" (Pille!) aus der Classic-Serie und auch Gesten bzw. Blicke aufgefallen sind, die ich mit einem Lächeln wiedererkannt habe, das fand ich schön. Auch andere Referenzen (z.B. Sulus Nahkampferfahrung = Fechten) brachten mich zum Schmunzeln oder Nicken. Mir gefiel auch die Besetzung; Karl Urban fand ich gut als Pille und ich bin neugierig darauf, demnächst Simon Pegg als Scotty im Original zu hören ... Ich fand den Film klasse. Er wird auf jeden Fall nach Erscheinen auf DVD/bluray einen Platz in meiner Sammlung finden.

Dienstag, 19. Mai 2009

Comic

Heute mittag habe ich den Comic Watchmen (in deutsch) beendet. Er ist sehr komplex, viel Subtext und hat sicherlich noch viele Referenzen etc., die ich derzeit nicht erkenne oder nachvollziehen kann, gerade auch in geschichtlicher Hinsicht. Geschichte ist nicht gerade meine Stärke. Komplexität: Das trifft sowohl auf Bild, als auch auf Text zu. Watchman ist erneut eine andere Art Comic als die, die ich bisher gelesen habe. Parallel hatte ich mir "V wie Vendetta" besorgt, gleichfalls von Alan Moore. Ein wenig habe ich bereits angelesen.

Auch Bilal ist vielschichtig, irgendwie auch "strange", im positiven Sinne. Mit Bilal bin ich durch den Film "Immortal" und die Specials dort in "Kontakt" gekommen und dann wollte ich mehr von Bilal sehen. Im Ergebnis habe ich mir ein paar seiner Comics (natürlich auch Nikopol) angeschafft. Bei Watchmen ist es umgekehrt: Als der Hype um den Film losging, wollte ich doch erst den Comic lesen, bevor ich mir den Film ansehe. Dies steht dann demnächst an, auch wenn es nicht mehr auf der großen Leinwand geht. "V" dagegen habe ich bereits gesehen und werde lesen, was im Film nicht erzählt wurde.

"Leichte Kost" ist jedenfalls weder Alan Moore noch Enki Bilal.

Sonntag, 17. Mai 2009

Ja! Da sind sie!

Die Startschwierigkeiten sind da, und zwar in Form eines Netbooks, daß sich konsequent weigert, tatsächlich existierende Drahtlosnetzwerke zu erkennen und anzuzeigen. Ich sitze nun schon seit gut 2 Stunden an diesem Gerät - per Lan mit der FritzBox verbunden - und versuche zu ergründen, warum ich das Drahtlosnetzwerk nicht finde. Am Rechner ist Wlan eingeschaltet, die Box funkt schön vor sich hin, aber nein, pfff, Wlan, wie langweilig für ein Netbook. Da muß wohl erst etwas besonderes passieren. Grmpf. Nachdem ich mein Arbeitsnotebook endlich wieder problemlos online hatte, geht es jetzt weiter. Wenigstens hatte mein Arbeitsnotebook mir die Netzwerke angezeigt, das Netbook ist offensichtlich mit Blindheit geschlagen. Hoffentlich nur noch eine kurze Zeit.

AAAAARRRGGHHHH

Ich mache jetzt Schluß, mir fällt sowieso nichts mehr ein. Wenigstens habe ich wieder den Firefox am Laufen, der I-Explorer erschien mir richtig seltsam im Gebrauch am Anfang. Vielleicht ergibt sich ja etwas in der Nickles.de, da habe ich mein Problem mal mir zur Diskussion gestellt. Ansonsten werde ich ganz frech am das Netbook am Mittwoch mit auf Reisen nehmen ...

Freitag, 15. Mai 2009

Startschwierigkeiten?

Also da bin ich nun. Online. Mal sehen...
Offensichtlich habe ich es geschafft, den Blog einzurichten.

Ich werde gerade ganz furchtbar abgelenkt. Und es sind nicht meine beiden Kater, sondern Uwe Ochsenknecht, der diese seltsamen Geräusche von sich gibt. Nein, ich finde nicht, daß er Pretty Woman singen sollte. Offensichtlich gehe ich dabei nicht mit Kritikern o.ä., denn gerade höre ich nebenbei, daß er bereits 5 Alben herausgebracht hat. Vielleicht mag ich ihn auch nur nicht live hören. Aber ich habe auch kein Interesse, ihn nicht live zu hören. Ich kann mit dieser Ansicht jedenfalls leben.

Parallel habe ich gerade - kann man vermutlich an U.O. erkennen - RTL an, Chart Show. Unterhaltsam durchaus, aber irgendwie scheint insbesondere auch Herr Stein mit zum Inventar zu gehören, neben O. Geißen. Es ist also eigentlich keine O. Geißen-Chart Show, sondern vermutlich gibt es die beiden Herren nur im Doppelpack, der Zuschauer hat gar keine Wahl. Hm. Abschalten ist natürlich eine Option. Wie auch immer: Gerade jetzt finde ich es oberflächlich berieselnd und gerade deswegen recht entspannend. Die Arbeit heute hat mal wieder lange genug gedauert und ich habe dann abends keinen Nerv für "mehr".

So, jetzt muß ich erst einmal meine Kater bespaßen, ich habe schon ein schlechtes Gewissen und Merlin hat den vorwurfsvollen Blick richtig klasse drauf. Nun, dann also los.