Freitag, 20. November 2009

Post allgemein und "Simon's Cat" von Simon Tofield insbesondere

Meine Amazon-Bestellungen (egal ob aus Deutschland oder Großbritannien) lasse ich mir ja immer ins Büro liefern, ebenso Bestellungen von Zweitausendeins. Als der Postbote heute kam, war gerade auch mein Chef bei mir im Büro. Da sich auch letzterer seine Bestellungen - beider Unternehmen - u.a. ins Büro liefern läßt, schaute er mich erwartungsvoll an ....

Nichts da, meins!

Als erstes habe ich das Päckchen von Zweitausendeins geöffnet und dort - wie erwartet - meine Nachlieferung von Georges Perec "Das Leben Gebrauchsanweisung" vorgefunden. Zitat bei Amazon.de zu diesem Buch:

"Georges Perecs Roman bereitet Glücksgefühle. Sie werden sich nicht langweilen.
 ... Man nehme ein Haus mit 99 Zimmern, jedes Zimmer hat eine Geschichte. In den 99 Zimmern wohn(t)en viele Leute und die sind gut für über 100 Geschichten, die zusammen eine Geschichte ergeben, Geschichten mit Titeln wie:Geschichte vom Akrobaten, der nicht mehr von seinem Trapez herunter wollte; Geschichte vom Schauspieler, der seinen Tod simulierte; Geschichte vom ehemaligen Tierarzt, der sich in eine schnurrbärtige Marseillerin verliebt hatte; Geschichte vom Archäologen, der zu sehr auf die Sagen vertraute; Geschichte vom Juwelier, der dreimal ermordet wurde; Geschichte vom schwarzen Boxer, der nicht einen einzigen Boxkampf gewann; Geschichte vom Hauptlagerverwalter, der die Beweise für ein Weiterleben Hitlers sammelte; Geschichte der Dame, die sich Nichten erfand; Geschichte des Innenarchitekten, der die Küche wieder abreißen ließ, auf die er so stolz war. Und viele, viele mehr..."

Chef meinte, er hätte bislang nur von dem Autor gehört, aber noch nichts gelesen. Er und ich stimmen überein, daß das schon ein recht anspruchsvolles Buch sein dürfte. Mal sehen, wie lange er in meinem TuB bleibt :)

Ich habe meinem Chef dann gesagt, daß ich per Amazon.co.uk. bereits für entsprechenden Ausgleich gesorgt hätte, was ihn veranlaßte, der Öffnung des zweiten Päckchens beizuwohnen:

:)

Als erstes kam meine Star-Trek-Bluray - "XI" - zum Vorschein (Chef rollte leicht mit den Augen, ich kann damit gut leben). Dann erschien die manchmals als Halbstaffel 4.1, manchmal als Staffel 4 bezeichnete Box von Battlestar Galactica. Die gab es in UK gerade günstig, da habe ich zugegriffen (natürlich OHNE dt. Untertitel bzw. Tonspur). Jetzt fehlt mir nur noch die letzte Staffel, egal ob man jetzt 4.2 oder 5 dazu sagt ... Und dann das:

Simon's Cat.


Ich habe ja in UK bestellt und die englische Ausgabe. Da es jedoch keinen Text gibt, ist das so etwas von egal :) Wer ein wenig ins Buch schauen möchte, der sollte diesem Link amazon.co.uk-simon's cat
folgen.

Nachlese
Dieses Büchlein ist natürlich gar nicht est im TuB gelandet. Es ist SO WITZIG. Ich erkenne Merlin und Marlowe - und mich übrigens auch - wieder. :)

Positiv überrascht wurde ich auch. Ich war ja von der Lieferung eines kleinen Büchleins mit vielleicht 30 Seiten ausgegangen. Es sind aber sage und schreibe über 100 Blatt, feste Blattqualität, beidseitig mit Zeichnungen - teilweise richtige Geschichten - versehen. Manche Zeichnungen sind den Simon's-Cat-Clip-Sehern auch bekannt, aber Simon Tofield hat so viele andere Begebenheiten des kätzischen Lebens und dasjenige des zur Katze gehörenden Menschen gezeichnet wie

- Katzenklo
- andere Kater im Revier,
- Vögel, Gartenzwerge, Schnee- und Garten-Erfahrungen,
- Hundebesuch und Kommunikationsprobleme,
- Vorbereitung eines Tierarztbesuches etc.

Ok, manche Szenen spielen nicht das REALE kätzische Alltagsleben wieder (z.B. die Geschichten mit den Igeln bzw. Vögeln), aber sie sind trotzdem sehr erheiternd... Ich habe schon wieder soviel gekichert und laut gelacht, daß ich in meiner Mittagspause im Café mehrfach irritierte Blicke zugeworfen bekam... Übrigens: Auch die Schutz- und sonstige Umschlaggestaltung ist schön anzusehen. *freu* Für mich gilt: gute Investition!

Kommentare:

  1. Uh, die Post ins Büro geliefert zu bekommen, dürfte manchmal ganz schön gemein sein. Kannst du denn dann noch arbeiten? ;)

    Ich habe gerade eben mal in "Simon's Cat" gelugt und gleich das zweite Bild hat ein breites Grinsen in mein Gesicht gezaubert! So viele Nächte verbringen wir an den Bettrand gequetscht, während die Pfoten bequem schlafen ... ;)

    AntwortenLöschen
  2. zur Post...
    Du hast schon recht, daß das irgendwie gemein ist. Reflexartig will "Mann oder Frau" ja nicht nur das Paket aufreißen (JA!), sondern auch durch den Inhalt gehen, Bücher blättern etc. (*neugierig schaut*). Praktisch ist aber aber auch, weil ich die Post dann wenigstens gleich entgegennehmen kann und nicht erst den nächsten Tag oder am Wochenende zu Post in meinem Wohnort tapern darf bei meinen lustigen Arbeitszeiten :)

    Simon's Cat: JA, GENAU! Geht mir nämlich auch so. Und das Irritierende daran ist: Mann/Frau läßt es mit sich machen! Die Felltorpedos haben uns schon gut im Griff :)

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt, praktisch ist es bestimmt. Ich hoffe nur, dass du keine zehn-Kilo-Paket nach Hause schleppen darfst. >g<

    Ich darf zur Zeit für all meine Nachbarn die Pakete in Empfang nehmen. Mach ich gern, so lern ich die neuen Nachbarn kennen und die müssen nicht extra zwei Ortsteile weiter, um die abzuholen. Wäre nur schön, wenn mal Post für mich dabei wäre. >g<

    Felltorpedo ist ja ein schöner Begriff! :) Ich fürchte, dass Platzmachen ist ein ganz natürlicher Schutzinstinkt - schließlich will man seine "Babys" ja nicht plattdrücken ... Trotzdem wäre es bequemer, wenn man mal rücksichtsloser wäre. >g<

    Ich wünsche dir einen schönen Feierabend! :)

    AntwortenLöschen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)