Freitag, 14. August 2009

Buchwächter, Video-Chat und Einkäufe

Hier haben wir Merlin auf meinem Nils-Moormann-Buchstapler, in den ich gerade im Rahmen einer Umorganisation meinen "Turm ungelesener Bücher" verteile. Wachsam und leicht skeptisch schaut er, wie ich finde ...

Der blau-weiß-gestreifte Porzellan-Kamerad hat innere Werte, die hoffentlich irgendwann für einen neuen Kratzbaum im Schlafzimmer reichen.

Für meinen Blog erstelle ich die Fotos ja immer mit meinem Handy. Ich finde die Fotos in der hier abgebildeten Größe ganz o.k, bei Vergrößerungen sieht die Sache natürlich ganz anders aus. Aber meine Digi-Kamera produziert immer so kühl-blaustichige Bilder, die mir nicht gefallen. Also bleibt es noch bei dieser Methode. Vielleicht hole ich mir irgendwann mal eine neue Digi-Kamera ...


Und hier sind meine dieswöchigen Neuzugänge, die in den Buchstapler auch eingeordnet werden:

"In meinem Himmel"
Dieser Roman wird/wurde verfilmt unter dem Titel "The lovely Bones". Nachdem ich in einem anderen Blog einen Trailer zu "The lovely Bones" gesehen habe, dachte ich: Hm, interessant. Dann las ich in einem User-Kommentar, daß der Film auf dem Buch von Alice Sebold beruht, also habe ich mir die deutsche Ausgabe - gebraucht - gekauft(Coverbild von Goldmann): Die Protagonistin Susie führt ein normales Kleinstadtleben, sie wird von einem Vergewaltiger getötet. Der Roman ist aus Susies Perspektive geschrieben, die "von ihrem Himmel" das Leben, die Freunde, die Familie, beobachtet und deren Versuche, den Verlust zu verarbeiten.

Auch der Roman "Das gläserne Tor" rückte in den Fokus meiner Aufmerksamkeit durch Lesen eines Blogs (Cover: Heyne): Der Roman spielt um 1895. Vor den Augen von Gracia, der Verlobten des Berliner Archäologen Friedrich, verschwindet am Ausgrabungsort ein Fremder in der Havel. Auch Gracia verändert sich, sie kann Wasser aus Nichts erschaffen. Auch sie zieht es in die Havel ... und sie landet in der Wüste einer anderen Welt ...

Über "Das Buch ohne Namen" bin ich in I. beim Stadtbummel gestolpert (Cover: Lübbe). Ob es wirklich hält was es verspricht -

auf der Rückseite steht: Jeder der dieses Buch liest, stirbt. Doch nur wer es liest, weiss, warum... Zwielichtige Gestalten beherrschen die Straßen von Santa Mondega - der vermutlich einzigen Stadt der Welt, in deren Bars man nicht rauchen darf, sondern muss. Eine Sonnenfinsternis wird dieses gottverlassene Fleckchen Erde bald in völlige Dunkelheit tauchen und dann wird Blut fließen. Mehr Blut als sich irgendjemand vorstellen kann. Denn ein Fremder ist in der Stadt: The Bourbon Kid.

- bleibt abzuwarten. Für mich klang es so seltsam, daß ich es zum Lesen mitnahm.

Hier sind die zwei weiteren - gebrauchten - Bücher, die mir diese Woche geliefert wurden:

"American Gods"(Cover Heyne) von Neil Gaiman stand auf meiner Liste, weil ich neben den Sandman-Comics auch mal etwas anderes, sprich einen Roman, von ihm lesen wollte. Shadow wird aus dem Gefängnis entlassen und steht nach einem weiteren Schicksalsschlag dann vor dem Nichts. Er nimmt einen Job als Chauffeur für "Mr. Wednesday" an, der sich als Gottvater Odin entpuppt. Odin und viele andere Götter sind nach Amerika eingewandert, aber ihre Macht geht an die modernen Götter wie Medien und Geld. Eine Schlacht steht an ...

"Das verschollene Bild" (Cover dtv) von Michael Frayn stand schon länger auf meinem Wunschzettel bei amazon.de. Ich erinnere nicht mehr, warum. Der Klappentext führt aus: Eine ländliche Gegend nördlich von London. Hier stößt der Kunsthistoriker Martin Clay auf ein altes Gemälde, das er für einen verschollenen Bruegel hält. Und schon packt ihn die Gier: Wie kann er das Bild unauffällig in seinen Besitz bringen?

Tja, und die letzte Lieferungen kamen gestern und heute, jeweils Comics, jeweils gebraucht:

Da wäre zum einen "Fables" Bd. 1 - Legenden im Exil:
Die allseits bekannten Märchenfiguren wurden aus dem Märchenland vertrieben und suchen Zuflucht im New York der Gegenwart. Und Rose Red wurde ermordet, der Wolf ist - der Detektiv!

Zum anderen habe ich die nächsten beiden Sandman-Bände, Story by Neil Gaiman, geordert, nunmehr Band 6 und 7.

Ich habe gestern mit meiner Freundin Sayuri telefoniert. Bei dieser Gelegenheit habe ich meiner Freundin gesagt, daß ich ihre Selbstdiziplin bewundere, unter anderem in Bezug auf Bücherkauf. Im Gegensatz zu ihr kann ich mich trotz stetig wachsenden Turms ungelesener Bücher nicht zurückhalten und kaufe fröhlich weiter ein. Sie ist da konsequenter: Wenn Sie sich vornimmt, ein halbes Jahr oder so keine Bücher zu kaufen (Ausnahme: Vervollständigung von Serien), dann hält sie sich auch daran.... Teilweise haben Sayuri und ich unser Gespräch per Video-Chat geführt, und zwar über das google-eigene Programm, cooole Sache. Ich finde auch, daß es recht gut mit der Datenübertragung klappte. Eine Ton-Rückkopplung, von der Sayuri berichtete, fand bei mir nicht statt. Als Alternative wollen wir demnächst mal Skype austesten. Vielleicht klappt das ja damit noch besser...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)