Donnerstag, 16. Juli 2009

zur Gedächtnisstütze 2009

Ein wenig muß ich hier "umarbeiten". Die Bücher, die ich vor meinem Blogbeginn dieses Jahr gelesen habe, werde ich dort lassen incl. meiner Empfindungen zu ihnen. Aber bei den aktuellen Bücher werde ich dort wohl doch nur die Titel erfassen und im übrigen hierzu direkt posten, sonst wird es an der Stelle schlicht zu voll. Also zu den letzten Büchern hier die aus der Gedächtnisstütze übernommenen Überlegungen:

Roman "Bis zum Ende der Nacht"
Ich wollte wissen, wie die Reihe ausgeht. Weiß ich jetzt auch. Das Buch las sich ebenso flott weg wie die übrigen aus der Reihe und war durchaus unterhaltsam. Vielleicht war es auch ganz gut, daß ich die drei Vorbände nicht direkt davor gelesen habe: Aus der Erinnerung heraus war der Erzählfluß in Ordnung. Hätte ich alle vier Romane hintereinander weggelesen, wäre ich vielleicht genervt gewesen von den Eigenarten der Hauptfiguren Bella, Edward und Jacob. Vermutlich wäre in zwei Büchern die Geschichte auch erzählbar gewesen. Bellas Änderungen, insbesondere ihr "Reifen" im Verlauf der Geschichte zwischen den Vorbänden und Band 4 empfand ich als etwas sprunghaft, durchaus motiviert aus der Geschichte heraus, aber hier hätte sich S.M. etwas mehr Zeit für die Figurenentwicklung nehmen können, die sie an anderen Stellen durch Wiederholungen verschenkt. Den Wechsel der Erzählperspektive im 2. Teil auf Jacob fand ich schon seltsam und nicht wirklich stimmig. Nun, ich mußte ihn hinnehmen, aber für die Ausgewogenheit insofern fehlt mir dann der Wechsel auf Edward. Ich. Für mich ist Billy zu kurz gekommen, aber auch Charlie und Reneè, Bei Reneè erwähnt Bella irgendwann, daß der Kontakt eingeschlafen sei?! War sie nicht vorher mehr Bellas beste Freundin, denn Mutter? Und in dieser Doppelfunktion kümmert sie sich nicht mehr um ihre Beziehung zu Bella? Ich kann nur vermuten, daß Reneè mit ihrem Lover in einem der letzten Gebiete ohne Telefon/Funk/I-Net (in einem Blizzard) Urlaub machte und ganz spontan nach Schluß von Band 4 den Kontakt wieder aufnimmt.Ansonsten war das Buch, wie gesagt, unterhaltsam und befriedigte meine Neugierde.

"Im Kabinett des Todes"
Es handelt sich um diverse Kurzgeschichten, in manchen habe ich Bekannte aus dem Dunklen-Turm-Zyklus getroffen, sie sind so verschieden: psychologischer Horror, Fantasy, Grusel, Spur ("1408") und "Achterbahn: Riding the Bullet" war auch nicht schlecht . Von letzterer gibt es offenbar auch noch eine längere Fassung, die als separates Buch veröffentlicht wurde, vielleicht stolpere ich mal darüber.

"Es"
Diesen Roman wiederzulesen war wieder mal klasse, und hallo GANT, du alte Schildkröte. Ich empfinde das Buch als gruselig, die Einführungen der Figuren (Kind u. Erwachsen) und ihrer Lebensumstände gelungen. Und King schildert Horror so vielfach: einmal verkörpert durch Pennywise an sich, aber nicht zu übersehen der Horror durch die Gleichgültigkeit der Mitmenschen (ob nun durch Pennywise forciert oder nicht), die schlichte Bösartigkeit mancher Figuren, ob nun in Derry oder woanders (man denke nur an Bev's Ehemann) , die Hölle, die sich die erwachsenen Figuren selber schaffen (durch Isolation von anderen oder z.B. in Bev's Eheleben oder allein durch Imagination, hierzu zähle ich auch Stan). Für mich ein atmosphärisch dichter Roman mit einem Manko: Audras Wiedererwachen als Happy End empfinde ich als unpassendes Ende dieses Romans. Vielleicht liegt es ja an mir, aber dieser "Kunstgriff", Audra durch Fahrradfahren - nur Bill allein - ist nicht stimmig. Wenn es wenigstens eine gemeinsame Aktion des verbliebenen "Verliererklubs" und ihrer Magie/ihres Glaubens gewesen wäre: Damit wäre ich vermutlich zufrieden gewesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)