Donnerstag, 21. Mai 2009

Entspannungstage und Star Trek

So ein Urlaubstag und dann noch ein Feiertag machen sich doch ganz schön in einer arbeitsreichen Woche...

Nachdem ich gestern zwar nicht ausschlafen, aber mich noch einmal umdrehen und weiterschlafen konnte, habe ich meine Freundin R. besucht, die gerade mit ihrer Familie aus dem Urlaub zurückgekommen ist. Wir haben auf der Terrasse gesessen und einen Kaffee getrunken, ich habe schon Fotos schauen können, schön entspannt am Vormittag. Klasse.
Gegen Mittag habe ich mich dann zu meiner Freundin D. nach Bielefeld aufgemacht. Zwar war die Autofahrt nicht gerade entspannend, aber das Willkommen, der Kaffee und das Plaudern auf dem tollen Balkon - zwei verspielte Katzenmädchen waren auch dabei - schon. Nach dem Plaudern kam spazieren in die Stadt, etwas shopping, treffen mit D.'s Freund, lecker essen und Kino. Star Trek. Nach dem Kino noch ein geruhsamer Gang zurück (meine Füße taten allerdings dann doch weh vom Straßenpflasterlaufen am Nachmittag), ein Glas Wein und eine erholsame Nachtruhe (da die Katzenmädels sich nicht so als lebende Wecker präsentierten wie meine beiden Kater). Nach dem gemütlichen Frühstück mit geruhsamen Ausklang bin ich dann nach Hause gefahren und habe dann erst einmal die Füße hochgelegt :-)

Ja, Star Trek. Endlich gibt es etwas Neues von Star Trek! Aus meiner Sicht haben es die "Macher" mal wieder geschafft, Star Trek neu zu beleben. Wer den Film noch nicht gesehen
hat, sollte den nächsten Absatz vielleicht überspringen, auch wenn er nur meine "Schlußfol-gerungen" enthält....

Durch die Schlüsselszene zu Beginn des Films kann für mich recht plausibel die Star Trek Geschichte nach Archer "neu" geschrieben werden und existiertRaum für Erzählungen und Abenteuer mit Personen, die mir dem Namen nach bekannt sind, deren "Geschichte" aber anders ist, deren Charakter sich von dem Vertrauten unterscheiden. Wie gesagt, dies gilt für mich. Als bekennender Star Trek Fan sehe ich es so: Zuhause habe ich die Geschichte des Star-Trek-Universums, wie sie hätte sein sollen und wie sie nun den bekannten Protago-nisten aufgrund Spock und Nero nicht mehr wiederfahren wird. Aber sie konnte wunder-samerweise einmal - für uns - aufgezeichnet werden und ist deshalb nicht verloren :-)
Wie sich das Star-Trek-Universum nun entwickelt: Ich hoffe, hier werde ich noch mehr sehen, vielleicht im Kind und/oder in Serie.

Im übrigen: Ich hätte gern etwas musikalisch Wiedererkennenswertes zu Beginn gehört, das Classic-Thema wurde zum Ende hin ja aufgegriffen. Da ich den Film in deutsch gesehen habe, kann ich nur sagen, daß mir deutsche "Phrasen" (Pille!) aus der Classic-Serie und auch Gesten bzw. Blicke aufgefallen sind, die ich mit einem Lächeln wiedererkannt habe, das fand ich schön. Auch andere Referenzen (z.B. Sulus Nahkampferfahrung = Fechten) brachten mich zum Schmunzeln oder Nicken. Mir gefiel auch die Besetzung; Karl Urban fand ich gut als Pille und ich bin neugierig darauf, demnächst Simon Pegg als Scotty im Original zu hören ... Ich fand den Film klasse. Er wird auf jeden Fall nach Erscheinen auf DVD/bluray einen Platz in meiner Sammlung finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Einerseits will ich Spam, andererseits Captcha-Codes für Euch vermeiden. Das Experiment mit nur registrierten Nutzern ist leider nicht vollständig geglückt, da ein paar von Euch trotz Open-ID. nicht kommentieren konnten. Also wieder frei für alle und Moderation bei Posts älter als 20 Tag/e. Ggf. muss ich wieder auf vollständige Moderation umstellen, falls der Spam bei aktuellen Posts überhand nimmt.
Wir lesen uns. :)